Geschichte

Die Marchioro Fischhandel AG gibt es seit 1899. Die Geschichte liest sich wie ein historischer Roman:

 


1899

Ottorino Marchioro wird in Monte di Malo, Provinz Venezia (Italien), geboren.


1903
Einwanderung mit seiner Familie nach Schönenberg a.d. Thur, wo sein Vater Arbeit findet und nebenbei einen Comestibles-Laden betreibt.


1915
Nach der Schule entdeckt Ottorino seinen Hang zum Handeln. Nachdem ihm das mit Schuhen nicht gelingt, macht er aus seinem Hobby, dem Fischen in der Thur, den Beruf. Mit dem Velo fährt er fortan nach Konstanz an den Bodensee, kauft dort Fische ein, um sie dann in seiner nahen Umgebung zu verkaufen.


1920
Die Nachfrage nach frischem Fisch wird immer grösser. Um den zunehmenden Kundenkreis zu bedienen, kauft Ottorino ein Motorrad.


1925
In Landschlacht (Thurgau) findet er seinen ersten Fischer, bei dem er nun jeden Tag frische Bodensee-Fische abholt.


1930
Mit frischem Meeresfisch erweitert der tüchtige Geschäftsmann sein Sortiment. Es entstehen die ersten Märkte im Hinterthurgau, in Winterthur und Frauenfeld. Bei all dieser Arbeit steht ihm seine tüchtige Ehefrau Lina Marchioro zur Seite.


1934/46
Infolge Rationierung während dem Zweiten Weltkrieg erlebt sein Geschäft einen grossen Aufschwung.


1946
Um die täglichen Fahrten an den Bodensee zu erleichtern, sucht er am See eine Geschäftsliegenschaft. An der heutigen Adresse in Romanshorn wird er fündig. Mit der nun stetig zunehmenden Anzahl Fischer kann auch der Engros-Handel ausgebaut werden. Und die begehrten Bodenseefische finden ihren Weg bis nach Bern, Basel, Zürich und Genf.


1950
Mit der Zunahme der Gastarbeiter aus Italien und Spanien wird die Nachfrage nach Meeresfischen immer grösser. Ottorino versucht, sie gefroren aus den Mittelmeer-Ländern zu importieren. Dies gelingt ihm auf Anhieb und es wird ein grosser Erfolg. Ottorino Marchioro gehört zu den ersten seiner Branche, die «gefrorenen Meeresfisch» importieren.

1968
Bis zu diesem Zeitpunkt besucht man die Kundschaft wöchentlich mit Marktständen. Aus praktischen und hygienischen Gründen wird nun der erste Verkaufswagen angeschafft.

1977
Im August stirbt Ottorino Marchioro nach kurzer Krankheit im Alter von 78 Jahren. In die grosse Lücke springt nach einer Übergangszeit sein Enkel Martin Spiess.

1980–2001
Während dieser Zeit entwickelt sich die Firma mit den treuen und erfahrenen Mitarbeitern zu einem führenden Fischhandel in der Ostschweiz.